Name: Nia

Bei mir seit: Mai 2021

 

Nia ist die Queen in der Herde. Stolz führt sie ihre Herde bei den Touren voran. Laufen statt Fresspausen ist dabei ihr Motto. Mit ihrem Menschen geht sie durch dick und dünn. Vom Weiten sticht sie durch ihr lackschwarze Farbe und die stolze Haltung heraus. Nia fungiert in der Herde als Security. So behält sie beispielsweise immer die Umgebung im Auge, während die anderen fressen oder checkt jede fremde Person auf der Koppel erstmal durch. Nia´s große Liebe ist das Wasser. Ist ihr Privatpool im Sommer mal nicht gefüllt wird der Wassereimer von ihr andauernd umgeschmissen.

Mit Nia wird es wirklich nie langweilig. Ihre belebende Art tut der Herde wirklich gut.

 

Name: Albi

Bei mir seit: Mai 2021

 

Albi war das erste helle Alpaka auf dem Hof und daher ein echter Blickfang. Mit den schwarzen Augen und ihrem cremefarbenen Fell muss man sie aber auch einfach lieb haben. Das erste was an ihr auffällt ist allerdings ihr Größe. Wie groß ein Alpaka wird variiert sehr stark, aber Albi ist wirklich extrem groß. Wenn sie sich groß macht kann sie fast über mich (1,60) gucken. Sie ist die Herdenchefin und erledigt diesen Job mit ihrer ruhigen, aber bestimmten Art mit bravour.

Ich habe sie Anfang 2021 trächtig gekauft. Im August 2021 war es dann soweit. Ich durfte mit ihr das erste Fohlen auf dem Hof begrüßen. Der Kleine Primo hat von ihr die beruhigende Art und die wunderschöne Farbe geerbt. Sie entpuppte sich als absolute Vorzeigemama und kümmert sich sicherlich auch weiter so toll um die Herde und den künftigen Nachwuchs.